15. Mai 2024

Kostenlos: Neurapix integriert KI-Masken für Bildbearbeitung in Lightroom Classic

Neurapix-Mask-Comparison

Kostenlos: Neurapix integriert KI-Masken für Bildbearbeitung in Lightroom Classic

Neurapix-Mask-Comparison
Copyright: Formaphotography

Göttingen, 15.05.2024 | Fotograf:innen können bei der Bildbearbeitung mit Neurapix ab sofort auch KI-basierte Masken auswählen. So lassen sich Anpassungen wie hellere Augen oder weißere Zähne mit zwei Klicks auf das gesamte Shooting anwenden. Die Nutzung von KI-Masken ist kostenlos – sowohl mit der Neurapix Flatrate als auch im Modell Pay-per-Picture.

Es ist nur eine kleine Anpassung im Plugin von Neurapix – mit großer Wirkung: Klicken Fotograf:innen über das Lightroom-Menü auf „Bilder bearbeiten“, können sie ab sofort direkt unterhalb der SmartPreset-Auswahl aus verschiedenen KI-Masken-Kombinationen wählen, um sie zu ihrer eigentlichen Bearbeitung hinzuzufügen. Dabei können sie entscheiden, ob sie entweder eines von drei vorgefertigten Adaptiven Presets von Neurapix oder ihre eigenen nutzen möchten, damit sie perfekt zum eigenen SmartPreset passen.

Neurapix integriert dabei die herausragend gute KI-Maskierung von Adobe in den bestehenden Workflow. Diese war bislang nur über einen zusätzlichen Arbeitsschritt im Modul „Entwickeln“ unter Presets > Adaptiv erreichbar. In diesem Lightroom-Bereich haben Fotograf:innen auch die Möglichkeit, ihre eigenen Masken zu erstellen und zu speichern. Sie sind dann automatisch für Neurapix erreichbar und können fortan einfach bei der Bildbearbeitung ausgewählt werden.

„Unser Ziel bei Neurapix ist immer, Fotograf:innen Zeit zu schenken. Diesen Grundsatz haben wir auch bei der Integration von KI-Masken befolgt, denn fortan braucht es maximal noch zwei weitere Klicks, um durchgängig konsistente Anpassungen auf alle Fotos anzuwenden. Dazu zählen beispielsweise eine Aufhellung des Subjekts, eine Glättung der Haut oder eine Verstärkung der Haarstruktur“, sagt Neurapix Mitbegründer und CCO Simon Diegmann.

Neurapix spendiert neue SmartPresets – auch in Schwarz/Weiß

Neurapix Nutzer:innen finden bei der ersten Bildbearbeitung stets einige SmartPresets vor, die automatisch im „Lieferumfang“ enthalten sind und kostenlos genutzt werden können. Mit dem aktuellen Plugin-Update hat Neurapix seine drei bisherigen SmartPresets durch drei völlig neue, hochwertige Stile ausgetauscht sowie zwei neue Schwarz/Weiß-SmartPresets ergänzt. Fotograf:innen können ab sofort die folgenden fünf SmartPresets zur Bearbeitung nutzen.

„Mit unseren neuen kostenlosen SmartPresets wollen wir unseren Nutzer:innen den Einstieg in die KI-Bildbearbeitung weiter vereinfachen. Doch nicht nur das: Einige Fotograf:innen nutzen sie sogar dauerhaft, anstatt sich ein eigenes SmartPreset zu erstellen“, so CCO Simon Diegmann.